Rosenmontagsbotschaft: Fische Monat & Das Element Wasser

Liebste Herzensmenschen ❤️,
hier mein Monats-Motto:
 💦🌊 Go with the flow & feel your fucking feelings! 💦🌊
 
wir sind im März angekommen, welcher laut Astrologie im Fische Monat steht. 
Auch ist heute Rosenmontag, auf welchen Faschingsdienstag und Aschermittwoch der Beginn der Fastenzeit folgt. 
 
Animierte GIF
 
Hast du dir schon überlegt, auf was du verzichten möchtest? 
Ich werde auf jeden Fall versuchen negative Gedanken zu vermeiden bzw. mit positiven Affirmationen, Meditation und Mentaltraining diesen gegenzusteuern.
 
Das Element Wasser…. und das Fischemonat (im März befinden wir uns im Sonnenzeichen Fisch).
 
Das Element Wasser beschäftigt sich mit unseren Emotionen und Gefühlen. Wenn wir diese fließen lassen, d.h. ‘im Fluss mit dem Leben sind’, können wir mit Leichtigkeit und Anmut durch das Leben gehen. Wir schaffen es von einem Ereignis zum nächsten zu gehen, ohne das Gefühl ‘festzustecken’ bzw. etwas nicht loslassen zu können, wie z.B. Gedanken, Gefühle oder sogar Menschen. Es kann sein, dass dieses Element bei dir etwas aus unterbesetzt oder aus der Balance ist. Das war bei mir eine Zeit lang der Fall. Ich konnte meinen Gefühlen nicht den Raum geben, den sie verdienen. Dadurch entstand ein innerer Konflikt, ich fühlte mich oft körperlich oder geistig überfordert, war angespannt, nervös und leicht reizbar. Vor allem in Gegenwart bestimmter Personen, welche diese Gefühle auslösten. Da ich kein Ventil für meine Gefühle hatte, wusste ich nicht wohin mit ihnen und schluckte sie oft runter. Das führte sogar zu Verdauungsbeschwerden bzw. Magen-Darm-Problemen. Als ich merkte, wie wichtig ein gesunder Umgang mit meinen Gefühlen ist, begann ich ihnen mehr Platz in meinem Leben zu geben. Ich begann Tagebuch zu führen, mit Menschen über meine Gefühle zu sprechen (vor allem mit Freunden, Familie und meinem Partner) sowie ihnen in meiner Yoga und Meditations-Praxis ebenso zu begegnen. Die körperlichen Beschwerden begannen sich langsam aufzulösen, ich fand zu mehr Balance und vor allem inneren Frieden. Auch in meinen Beziehungen entstand mehr Harmonie und respektvolle Begegnungen sowie ein gesunder Austausch. 
 
Wenn du anfängst deine Emotionen zu ehren, wirst du Mitgefühl für die menschliche Natur zu entwickeln. 
Hier einige Tipps für DICH, wie du dein Wasser-Element stärken kannst:

Positive Affirmationen

Ich erlaube mir zu fühlen und auf meine Gefühle zu hören. Meine Seele sehnt sich nach Stille.
Es ist in Ordnung alleine zu sein. Ich werde mir meine Auszeit nehmen und sie schuldfrei genießen.
Ich werde meine Sensitivität als ein Geschenk feiern und nicht wie einen Fluch sehen.

Meditation…

…ist die Antwort, zur Frage wie du dein Wasser bzw. deine Emotionen stabilisieren kannst.

Verbinde dich mit deinen Gefühlen und lasse sie fließen…

Vermeide es, dich vor deiner Verletzlichkeit und deinen sanften Anteilen zu verstecken.
Versuche jeden Tag in dein Tagebuch zu schreiben und zu reflektieren, was dich heute wirklich im Herzen berührt hat.
Danach kannst du diese Gefühle mit jemanden teilen.
Achtung: Es ist wichtig und gesund zu weinen!!
Auch um Hilfe zu bitten ist gut und mutig. Vor allem, wenn in deiner Familie klinische Depression vorkommt.

Gestalte einen heiligen Raum/Ort für dich und freunde dich mit der Stille an.

Dieser Platz kann in der Natur oder auch in deinem Schlafzimmer sein. Dorthin kannst du dich jeden Tag zurückziehen, um dich in Ruhe mit dir selbst zu verbinden. Diese Zeit ist sehr nährend für deine sanften Anteile und dein Herz.

Reflektiere deine persönlichen Muster – beobachte und atme.

Der erste Schritt für eine mögliche Veränderung deiner Verhaltensweisen ist die Identifikation dieser. Dabei kann tägliche Reflektion und Beobachtung helfen. Beobachte dich dabei, wie du wütend, gestresst oder traurig wirst und atme tief in deinen Bauch. Du kannst diese niederschreiben, mit Freunden reflektieren und dir überlegen, wie du das nächste Mal reagieren könntest. Vergib dir, vergib anderen, lache drüber und dann lass den Ärger, die Trauer, den Stress wieder los.

 

Wenn es schwierig wird: Lachen hilft.

Du weißt, dass dein Beobachter aktiv ist, wenn du in schwierigen Situationen über dich und die Geschehnisse lachen kannst. Humor ist das Ergebnis, wenn du auf die Menschheit mit etwas Distanz schauen kannst. Wir sind alle etwas komisch, verrückt und witzig. Lachen ist die beste Medizin dafür.
 
Falls dich das Thema noch genauer interessiert:
 
Die Tipps habe ich aus dem Buch: The Missing Element von Debra Silverman.
Außerdem biete ich in Zukunft  Astrologie Readings & Intuitive Guidance Sessions an. Dort können wir uns deine Beziehung zu den vier Elementen ansehen, und herausfinden, welches bei dir gestärkt werden sollte. Wenn du Lust hast, melde dich gerne bei mir!
 
Anbei eine Einladung für dich zu meinen nächsten Veranstaltungen:
 
Temple Body Wisdom: Element Wasser 
– für Frauen –
Wann? 16.03.2019. von 18:30-21:30
Wo? Across the Universe Studio: Piaristengasse 18, 1080 Wien
Was? Temple Body Wisdom = Yoga, Tanz, Tantra & Kakaozeremonie
Wie viel? € 45,-
Wer? Cornelia Aurelia Yogini
Anmeldung bitte bei mir unter 0676/6030395.

Alles Liebe,

Cornelia Aurelia Yogini

Yoga & Temple Body Wisdom

Categories Allgemein, Love, Meditation, MINDFULNESS, Yoga

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close